Waldohreule in München

2012 scheint wirklich ein sehr "vogel-starkes" Jahr zu werden, nach den erfolgreichen Bruten der Waldkäuze im Englischen Garten, gibt es zur Zeit auch eine Waldohreulen-Familie in München zu bewundern.

Waldohreule in München
Waldohreule in München

Schon von weitem hört man die eindringlichen Schreie der Jungeulen (Ästlinge) - wow, WAS für ein Organ. Die ab und zu antwortende Mutter hört sich dagegen richtig unscheinbar an. 

Die Waldohreule hat mit einer Körperlänge von etwa 36 cm und einer Spannweite von 95 cm etwa die Größe eines Waldkauzes. Sie ist jedoch wesentlich schlanker als der Waldkauz und mit einem Gewicht von 220 bis 280 Gramm (Männchen) bzw. 250 bis 370 Gramm (Weibchen) erheblich leichter. Auffallende, große Federohren kennzeichnen diese Art. Die Federohren haben keine Funktion im Zusammenhang mit der Hörleistung der Eule. Zur Verstärkung der Hörleistung dient vielmehr der bei der Waldohreule auffällige Gesichtsschleier. Die Iris der Waldohreule ist leuchtend orangegelb. Das Gesicht wird durch eine auffällig hervorstehende Stirnbefiederung geteilt. Die Flügel sind relativ schmal.
Quelle: Wikipedia 

Zur Veranschaulichung: hier kann man sich bei Wikipedia den Ruf vom Waldohreulen-Nachwuchs anhören - wie kleine Quietsche-Entchen, nur viiiiel lauter ;-)

Am besten ist die Waldohreulen-Familie natürlich in der Dämmerung zu orten, was das fotografieren wieder extrem schwierig macht - tagsüber sind die gefiederten Freunde eher schwierig auszumachen. Und wenn man sie dann doch findet, sitzen sie in den wahrscheinlich in den Baumkronen, hoch oben und werden vom Blattwerk verdeckt. 

 

  • Marcel Gierth
    Kommentar von: Marcel Gierth
    16.02.13 @ 09:08:03

    Wo habt ihr die denn entdeckt? Ein sehr schönes Tier.

    lg
    marcel

Einen Kommentar hinterlassen (Keine Anmeldung erforderlich)

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht auf dieser Seite angezeigt.
(Zeilenumbrüche werden zu <br />)
(Für weitere Kommentare)
Trackback-Link für diesen Artikel

https://blog.canoncam.de/htsrv/trackback.php?tb_id=161