Wiesenbrütergebiet - Mettenbacher und Grießenbacher Moos - Isarmoos

In "idyllischer" Lage - direkt gegenüber des Kernkraftwerks Isar (Ohu) liegt das Mettenbacher und Grießenbacher Moos - auch Isarmoos / Unterwattenbacher Moos genannt - ein landesweit bedeutsames Wiesenbrütergebiet im Unteren Isartal.

Die EU hat es als Vogelschutzgebiet in ihr Schutzgebietsnetz "NATURA 2000" aufgenommen. Kennzeichnend für das Gebiet sind Vogelarten, die auf dem Boden brüten, wie der Kiebitz, die Feldlerche oder die Schafstelze - aber auch seltene oder vom Aussterben bedrohte Vögel, wie der Große Brachvogel, die Rohrweihe und die Grauammer sind dort zu finden. Ebenfalls anzutreffen sind Bruchwasserläufer, Braunkehlchen, Goldammern usw. - und natürlich nicht zu vergessen der Besuch des Steppenkiebitz in 07/2011, der in der bayrischen Orni-Welt für Furore sorgte.

Gerade zu den Zugzeiten, im Frühjahr und Herbst nutzen Zugvögel die offene, weite Niedermoorlandschaft zur Rast und Nahrungsaufnahme. In dem Vogelschutzgebiet gelten entsprechende Weggebote, für Zone 1 im Zeitraum 15.03. bis 15.07., für Zone 2 vom 15.03. bis 31.10..

Zu erreichen ist das Isarmoos über die Moosstraße in Mettenbach, hier geht's direkt zu einem Link in Google Maps (bei der Markierung "B" kann das Fahrzeug geparkt werden).

Wer kein Problem mit der direkten Nähe zum AKW Isar hat, sollte diesem Gebiet auf jeden Fall einen Besuch abstatten; wir konnten heute - März 2012 - bei einem kurzen (ca. 1-stündigem Evaluierungs-) Besuch schon einige interessante Entdeckungen machen.

 

Isarmoos - Mettenbacher und Grießenbacher Moos - Wiesenbrütergebiet
Isarmoos - Mettenbacher und Grießenbacher Moos - Wiesenbrütergebiet
AKW Isar Ohu - direkt ggü des Isarmoos bei Mettenbach
AKW Isar Ohu - direkt ggü des Isarmoos bei Mettenbach
Bisher keine Kommentare
Einen Kommentar hinterlassen (Keine Anmeldung erforderlich)

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht auf dieser Seite angezeigt.
(Zeilenumbrüche werden zu <br />)
(Für weitere Kommentare)
Trackback-Link für diesen Artikel

https://blog.canoncam.de/htsrv/trackback.php?tb_id=108