Wiedehopf im Winthirpark

Heute morgen erlebten wir ein kleines Wunder - bei unserem morgendlichen Spaziergang, der uns auch durch den Winthirpark in München-Neuhausen führt, hörten wir ein typisches "hup-hup". Erst konnten wir gar nicht glauben, was wir da gehört hatten, 

Wir waren uns nicht sicher...
Wir waren uns nicht sicher...

aber nach einigem Suchen entdeckten wir wirklich einen Wiedehopf (upupa pannum) im Baum! Wir waren völlig perplex. 

Da wir mit dem Wiedehopf schon unsere Erfahrungen gesammelt haben, siehe Wiedehopf im Unterhachinger Landschaftspark - klick, war uns klar, dass der geschopfte Kamerad nur auf der Durchreise sein kann und uns keine Zeit mehr bleibt, die Fotoausrüstung zu holen. Also mussten die Handy-Kameras herhalten.

Interessanterweise war der Wiedehopf überhaupt nicht menschen-scheu und liess uns erstaunlich nah an sich ran, was vielleicht für einen Gefangenschaftsflüchtling sprechen könnte. Einen Ring konnten wir nicht entdecken. Weiß jemand etwas? Sachdienliche Hinweise, wo er ausgebüchst sein könnte, gerne über die Kommentarfunktion.

Bei dem von uns beobachteten Exemplar upupa panneum handelt es sich übrigens um eine seltene Unterart, die ihren Ursprung vermutlich in China hat.

Anscheinend war der Wiedehopf von seiner langen Reise durstig, denn wir konnten doch wirklich noch beobachten, wie er an einer kleinen Schüssel ein paar Schluck Wasser aufnahm. Wahnsinn!

Kurz darauf flog er los und war dann nicht mehr gesehen. Was für ein Erlebnis!

 

Dann konnten wir ihn besser sehen
Dann konnten wir ihn besser sehen
Extrem unscheu - der Wiedehopf
Extrem unscheu - der Wiedehopf
Durstiger Wiedehopf
Durstiger Wiedehopf
Er ließ uns ganz nah ran - der Wiedehopf
Er ließ uns ganz nah ran - der Wiedehopf
  • bundeskater
    Kommentar von: bundeskater
    01.04.14 @ 08:51:40

    Ihr seid ja Glückspilze :-)
    lg

    marcel

  • Irmi
    Kommentar von: Irmi
    01.04.14 @ 09:21:49

    erst überrascht ---- dann gelacht :-)

  • Daniel
    Kommentar von: Daniel
    01.04.14 @ 15:35:01

    Was ein Glück ihr hattet. Für Handyaufnahmen konntet ihr aber tolle Aufnahmen machen. Ich weis nicht ob euch überhaupt bewusst war, dass ihr wahrscheinlich die seltene Unterarten upupa paneum"steif" abgelichtet habt. Diese Art wird übrigens nicht beringt sondern hat von Geburt einen Knopf im Ohr. Habt ihr eventuell was gesehen ?
    Gruß Daniel

  • Klaus Buchmann
    Kommentar von: Klaus Buchmann
    01.04.14 @ 20:16:46

    und ich dachte schon .... ;-)) netter Orni-Aprilscherz !

    Wetter wird leider zum Wochenende schlechter :-( ich wollte am Freitag frei nehmen .... Vielleicht sieht man sich ja trotzdem ..

    Klaus

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare die auf Freischaltung warten...

Einen Kommentar hinterlassen (Keine Anmeldung erforderlich)

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht auf dieser Seite angezeigt.
(Zeilenumbrüche werden zu <br />)
(Für weitere Kommentare)
Trackback-Link für diesen Artikel

http://blog.canoncam.de/htsrv/trackback.php?tb_id=432