DSLR Controller - Android-Fernsteuerungs-App für Canon EOS Kameras

Manchmal ist man in der Situation, dass man die Kamera bedienen möchte, ohne sie im direkten Zugriff zu haben, oder ohne sie anfassen zu müssen. Hier gibt es für alle Canon-EOS-Modelle, die über LiveView verfügen eine sehr interessante, praktische, umfangreiche und komfortable Lösung zur remote-Steuerung.

DSLR-Controller auf dem Android-Tablet Nexus7
DSLR-Controller auf dem Android-Tablet Nexus7

Man verbindet die Kamera mittels der USB-Kabel mit dem Android-Gerät und hat dann, dank der App in ECHTZEIT die Bildübertragung des LiveViews auf dem Display des Android-Gerätes. 

Hierzu benötigt man:

  • eine Canon-EOS-DSLR-Kamera mit Liveview
  • ein Android-Device (Handy, Tablet usw.), welches über den USB-Host-Mode oder USB-OTG verfügt
  • Adapter-Kabel für Anschluss Kamera an Android-Device (entweder USB-Host-Kabel oder ein USB-OTG-Adapter-Kabel)
  • Kamera-USB-Anschluss-Kabel (wird bei der Kamera mitgeliefert)
  • App "DSLR-Controller" 

Die App "DSLR-Controller" bietet um das realtime-LiveView-Bild herum Modus- und Kamer-abhängig folgende Funktionen und Einstellmöglichkeiten:

  • Anzeige Wahlradmodus
  • Umstellung Autofokus oder manuelle Fokus-Kontrolle über Bedienfelder in der App
  • Auswahl Fokus-Methode (Quick, Live oder Gesichtserkennung z.B.)
  • Picture-Style
  • Drive-Mode Einzelbild, Serienbild, Selbstauslöser usw.
  • Weißabgleich mit manigfaltiger Auswahl von Lichtsituationen und Kelvin-Werten
  • Histogramm-Anzeige (Helligkeit und für RGB-Kanäle)
  • LiveView-Zoom - Vergrößerung 1fach, 5fach und 10fach wählbar
  • Überlagerungs-Taste, hier können verschiedene Gitter- und Begrenzungsmarken gewählt werden, zB für 4:3-Video usw.
  • Video-Aufnahme-Start
  • Foto-Auslöse-Taste
  • Einstelltaste für die Verschlusszeit, hier kann man schnell mit einem touch aus 35 Werten auswählen)
  • Blendenauswahl - lässt sich bequem mit einem Tastendruck die gewünschte Blende auswählen
  • ISO-Auswahl
  • Batteriestand und Restbild-Anzeige der Kamera
  • Belichtungskorrektur, in entsprechenden Modi kann eine positive oder negative Belichtungskorrektur gewählt werden
  • der Fokussierrahmen lässt sich leicht mit dem Finger auf dem Display verschieben und platzieren, ein kurzer Klick in den Rahmen startet die automatische Fokussierung

Erwähnenswert:
Der zuletzt geänderte Wert bleibt aktiv und kann über die Lautstärke plus / minus Taste leicht geändert werden. Wählte man z.B. zuletzt den ISO-Wert aus - kann dieser über laut/leise erhöht bzw. verringert werden.

Im Set-Up-Menü lassen sich desweiteren Langzeitbelichtungen (im bulb-Modus) machen. Ebenfalls im Einstellungs-Menü lassen sich HDR-Serien erstellen, die weit über die Board-Mittel (Canon AEB-Bracketing) hinausgehen, z.B. AEB mit 5 Bildern. Hier ist auch Fokus-Bracketing möglich, mit dem man eine Serie von Aufnahmen hintereinander mit automatischer Verschiebung des Fokus-Punktes macht. Auch Zeitraffer-Aufnahmen sind hier machbar.

Besonders erwähnenswert ist auch noch die WiFi-Passthrou-Funktion:
hier werden zwei Android-Geräte eingesetzt, die sich im selben WLAN befinden müssen oder per Tethering verbunden sind, also z.B. eine Kamera ist mit dem Handy verbunden und man hat noch ein Tablet, das über WLAN oder tethering mit dem Handy verbunden ist, schon kann man KABELLOS! die Kamera über das Tablet steuern. Geht's noch komfortabler? ;-)

Zur Frage der Zeitverzögerung der Livebild-Übertragung:
hier muss man ganz klar anmerken, dass die eventuelle Zeitverzögerung der Livebild-Übertragung von der Leistungsstärke des Android-Gerätes abhängt (Prozessor, Grafik-Chip, USB-Controller). Aber generell ist eine Verzögerung von cirka 0.2 Sekunden da, die aber im normalen Einsatz nicht sehr schwer wiegt. Auch die Flüssigkeit des übertragenen LiveView-Bildes hängt stark von den Geräte-Faktoren ab. Bei einem Nexus7 z.B. ergibt sich ein sehr flüssiges Bild, bei einem Samsung Galaxy Nexus z.B. ist der Bildaufbau halb so flüssig wie ggü dem Nexus7.

Nun noch ein Video, dass den Aufbau und Einsatz erklärt:

Und nun folgend noch einige Links und Empfehlungen:

Hier geht es zu der App "DSLR Controller" im Google Play Store - klick

Ansonsten hier die verwendeten Produkte: 

Aktiviertes Histogramm und Gitternetz-Overlay
Aktiviertes Histogramm und Gitternetz-Overlay
Schnelle Auswahl der Parameter über "Tabellen"
Schnelle Auswahl der Parameter über "Tabellen"
Scharfstellen durch tippen in den Fokussier-Rahmen
Scharfstellen durch tippen in den Fokussier-Rahmen
Bei 10-facher Vergrößerung ist die perfekte Scharfstellung möglich
Bei 10-facher Vergrößerung ist die perfekte Scharfstellung möglich
Bei 5-facher-Vergrößerung läßt sich schon sehr gut scharfstellen
Bei 5-facher-Vergrößerung läßt sich schon sehr gut scharfstellen
Je nach Kamera-Modus werden verschiedene Bedien-Elemente angezeigt
Je nach Kamera-Modus werden verschiedene Bedien-Elemente angezeigt
  • Werner
    Kommentar von: Werner
    04.02.13 @ 23:07:19

    da ich mich mehrmals davon überzeugen konnte, wirklich eine super Sache; leider funzt das nur mit der Canon und nicht mit meiner Pentax K 5

  • Hi_Chris
    Kommentar von: Hi_Chris
    10.02.13 @ 20:27:39

    Es gibt eine kostenfreie Alternative die ich selbst nutze, heisst
    Helicon Remote und gibts im AppStore für Androiden.
    Falls ich zu Werners Digiscoping Workshop kommen kann können wir mal
    funktionen und Handling vergleichen.

  • Kommentar von: HOTTI
    10.02.13 @ 20:54:45

    Hört sich interessant an, werde ich mir mal ansehen. Danke für den Tipp.
    Freue mich auf den Austausch bei Werners Digiscoping-Workshop :-)

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare die auf Freischaltung warten...

Einen Kommentar hinterlassen (Keine Anmeldung erforderlich)

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht auf dieser Seite angezeigt.
(Zeilenumbrüche werden zu <br />)
(Für weitere Kommentare)
Trackback-Link für diesen Artikel

http://blog.canoncam.de/htsrv/trackback.php?tb_id=285